Impressum

facebookOwncloudE-mail: info@f-cat.de | Telefon: +49 (0)30 26 103 29-20 deutsche Version english version

f-cat productions

 

Tickets

Tickets zu vielen Konzerten unserer Künstler gibt es unter Tourdaten und außerdem an allen Vorverkaufsstellen.

Cumbia, Funk, Rock

La Chiva Gantiva

| Belgien

Die sechsköpfige Brüsseler Band La Chiva Gantiva sind mit ihren explosiven Live-Auftritte auf den Bühnen Europas unterwegs und haben schon bei Konzerten auf dem Fusion Festival, dem Colombiage, Esperanzah!, Dranouter, Paleo, Roskilde, Burg Herzberg... für mächtig Furore gesorgt. Ihre Musik ist die gebündelte Energie eines Kulturmixes. Handgemachte, straßenaffine Klänge und ein heiterer, lebensbejahender Sound, der direkt in die Hüfte fährt.

Die Entstehung von La Chiva Gantiva ist so einfach, wie ergreifend: Drei junge, kolumbianische Percussionisten landen in der belgischen Multi-Kulti-Hauptstadt Brüssel, verlieren sich im urbanen Treiben der Metropole und ziehen sich den Stachel der Sehnsucht nach der Heimat mit der Gründung einer Band aus dem Fleische. Damit ihr Sound nicht auf kolumbianischen Heimatboden stecken bleibt, sondern stilistisch in alle Himmelsrichtungen weht, wird die Band erweitert.

Um die drei Kolumbianer tummeln sich ein Flame, ein Wallone, ein Vietnamese und ein Franzose. Rustikale traditionelle Perkussion paart sich hier mit derbem Rockschlagzeug, E-Bass, Saxofon oder Klarinette zu einem grenzüberschreitender Soundclash. Ihre treibende, tanzbare Mixtur ist getränkt von diversen afrokolumbianischen Stilen – neben der allseits kursierenden Cumbia auch Currulao oder Paranda. „Eine satte Portion Afrobeat und jede Menge rotzige Rock-Attitüde machen sich ebenfalls bemerkbar,“ schreibt Jazzthing

Aktuelles Album: Vivo (Crammed Discs 2014)

On Tour

Electro Deluxe (34155 Bytes)

Electro Deluxe

29.04. DE-Gronau
30.04. CH-Basel
06.05. DE- Rottweil
01.07. LV-Riga
02.07. LV-Cesis
15.07. DE-Stuttgart
27.07. DE-Karlsruhe
28.07. DE-Würselen
29.07. DE-Nürnberg
05.08. AT-Wieselburg
14.10. DE-Leipzig

Seit 2001 hat die Gruppe sich die Electro-Jazz ihrer Debüts in übervitaminierten Cocktails von soul und funk entwickeln lassen. Erkennbar sind unter allen und Sucht erzeugend.